7,5 km Drainage Pipeline in Slovakia

Projekt ID: [000151]
Krajina: Slovakia
Mesto: Sverepec, Vrtižer
Rok: 2009 - 2010
Aplikácie:
Odvodňovanie
Celková dĺžka [m]: 7463
Nominálny priemer DN [mm]: 150 | 250 | 400 | 500
Vonkajší priemer De [mm] 168 | 272 | 401/427 | 501/530
Nominálny tlak PN [bar]: 1
Nominálna tuhosť SN [N/m²]: 5000 | 10000

HOBAS BridgeLine

For bridge drainage it was decided to utilize HOBAS CC-GRP BridgeLine Systems. High corrosion resistance, excellent hydraulic properties, a quick assembly under also challenging conditions, absolute leak tightness, angular deflection in the couplings, a long lifetime and resistance against UV light were the main points that convinced the client. Along with these advantages, several successful bridge projects in Slovakia and abroad that have been and are currently carried out with HOBAS Pipes facilitated the decision. The CC-GRP Drainage Pipes are partly fixed on hangers and partly run inside the bridge itself. At curved sections with smaller radii the standard 6 m long pipes were cut into two to fully exploit the angular deflection in a higher number of joints and to ultimately achieve sharper bends. This way the pipelines were perfectly adapted to their route along the bridge. Made to measure HOBAS CC-GRP Fittings rounded the employed product range and played an important role in fulfilling the project’s requirements.


Brückenbau mit HOBAS

Zur Brückenentwässerung wurden HOBAS GF-UP Rohre gewählt. Grund dafür waren zum einen die vielen tollen Referenzprojekte mit HOBAS BridgeLine Rohren in der Slowakei und in anderen Ländern, zum anderen die einzigartigen Eigenschaften der HOBAS Produkte. Dabei waren folgende ausschlaggebend: Korrosionsbeständigkeit, außerordentliche hydraulische Charakteristika, schnelle Verlegung - auch unter anspruchsvollen Bedingungen wie aufgehängt unter Brücken -, absolute Dichtheit, lange Lebensdauer, UV-Beständigkeit und -in diesem Projekt besonders wichtig - die möglichen Abwinkelungen in den Kupplungen, die spezielle Kurvenstücke ersetzten und so die Kosten wesentlich reduzieren. Die Entwässerungsleitung wurde sowohl auf Aufhängern unter den Brücken als auch innenliegend montiert. Wie bereits erwähnt wurden in Kurvenabschnitten mit kleinerem Radius kürzere Rohre und somit eine größere Anzahl an Kupplungen verwendet (je mehr Kupplungen desto enger die mögliche Kurve), um den Brückenverlauf folgen zu können. Neben den Rohren wurde auch maßgeschneiderte Formstücke geliefert, um den Projektanforderungen optimal entsprechen zu können und es wurden Rohre wie bei HOBAS üblich auf speziellen Kundenwunsch gefertigt - selbstverständlich unter genauer Einhaltung aller Produktionsstandards.